Registrieren
Aktuelle Zeit: So 20. Aug 2017, 08:05 • Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

Kauf Roadster 6-Zyllinder

Du willst einen ZZZ ....hier wird geholfen

Kauf Roadster 6-Zyllinder

Beitragvon volker12101 » Di 25. Apr 2017, 15:35

Hallo Leute,

ich bin Volker aus Berlin und habe mich gerade hier angemeldet, weil icih mir einen offenen 6-Zylinder neben meinem 323ti, den ich seit 12 Jahren fahre, anschaffen möchte.

Zunächst hatte ich an einen 2,0, oder 2,2 gedacht, die ja für unter 10.000 in ordentlichem Zustand zu bekommen sind, während ja 2,8 und 3,0 deutlich drüber lieben oft. Zumindest sind das die Beobachtuten in einschlägigen Internet-Marktplätzen in den letzten Monaten. Tatsächlich besichtigt habe ich noch keinen, da ich ein halbes Jahr im Ausland war.

Leider stehen hier in Berlin so gut wie keine. Jetzt habe ich in meiner Nachbarschaft diesen hier entdeckt:

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/bm ... n=parkItem

Ein 3,0 mit 136000 für 13.900 ist preislich zwar deutlich über dem, was ich ausgeben wollte, aber erscheint mir andererseits recht günstig. Von daher würde mich mal interessieren, was ihr von dem Auto haltet und vor allem, ob/wo was faul sein könnte. Er ist wohl 3. Hand und der jetzige Besitzer hat wohl rund 1200 € für "übliche Verschleißteile", wie er mir schrieb. Für 2000 km viel, aber für so ein Auto auch wenig, kennne ich ja von meinem Compact, was das alles als Nicht-Selbst-Schrauber so kosten kann...

Also was meint ihr?
Und was muss ich beim Verdeck beachten? Kenne mich zwar mit Autos ganz gut aus, habe aber noch nie ein Cabrio gekauft....im Inserat steht was von "2 leicht abgenutzte Stellen".

Vielen Dank Eure (natürlich unverbindlichen) Einschätzungen!
volker12101
 
Beiträge: 2
Registriert: 25.04.2017

Re: Kauf Roadster 6-Zyllinder

Beitragvon Al Jaffee » Di 25. Apr 2017, 18:06

der jetzige Besitzer hat wohl rund 1200 € für "übliche Verschleißteile", wie er mir schrieb. Für 2000 km viel,

Bei mir war es bisher immer so, dass ich bei einem "neuen" Gebrauchten Geld in die Hand genommen habe um
bei den wichtigsten Verschleissteilen auf der Sicheren Seite zu sein.
Ich halte das für ein positives Zeichen. :02:

Mit "Leicht abgenutzten Stellen" meint er wahrscheinlich die normalen Scheuerstellen am Verdeck.
Die kommen automatisch, vor allem wenn man kein Tuch dazwischen legt.
Der Weg ist das Ziel
Benutzeravatar
Al Jaffee
 
7 years of membership7 years of membership7 years of membership7 years of membership7 years of membership7 years of membership7 years of membership
 
Beiträge: 76
Registriert: 29.08.2009
Wohnort: Tauberbischofsheim
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.8
Fahrzeugfarbe: Dakargelb

Re: Kauf Roadster 6-Zyllinder

Beitragvon Roadcaptain » Di 25. Apr 2017, 18:44

Für mich sieht das nach einer Styling 71 Felge aus. Dagegen ist nichts einzuwenden.

Warscheinlich ist die aber vom E46 in 18 Zoll und somit eintragungspflichtig. Und auch eintragungsfähig.

Wenn da aber keine Distanzen verbaut wurden, kommt das hintere Rad 9mm näher an die Feder heran als bei der 17 Zoll Mischbereifung.

Zur Sicherheit, und weil es für das Auge angenehmer ist, würde ich 20mm Distanzen einplanen. Pro Seite, versteht sich.

Wenn es nicht unbedingt ein 3.0 sein muss. Nimm einen 2.2 und bau ein kürzeres Diff ein. Das bringt ne Menge Fahrspaß. Vor allen Dingen wenn die Vanos gemacht sind.
Benutzeravatar
Roadcaptain
 
6 years of membership6 years of membership6 years of membership6 years of membership6 years of membership6 years of membership
 
Sternzeichen: Steinbock
Beiträge: 1085

Alter: 61
Registriert: 05.09.2010
Wohnort: Wesel
Fahrzeug: Z3 Roadster 1.9
Fahrzeugfarbe: Impalabraun
Baujahr: 2001
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.2
Fahrzeugfarbe: Atlantablau
Baujahr: 2001

Re: Kauf Roadster 6-Zyllinder

Beitragvon zzz maniac » Di 25. Apr 2017, 19:03

Hallo Volker,

auf den Bildern sieht der sehr gut aus, aber das ist oft auf Bildern der Fall.
Eine Probefahrt und intensive Besichtigung ist durch nichts zu ersetzen.

Da der Wagen ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, sind wahrscheinlich auch Alterstechnische Verschleißerscheinungen zu erwarten. Ich zähle mal ein paar Sachen auf, die im Besten Falle bereits gemacht wurden, oder dann eben von Dir gemacht werden müssten bzw. auf Funktionalität zu prüfen sind.

Zündkerzen
Wasserpumpe (wenn Axialspiel im Lüfterrad festzustellen ist)
Querlenker inklusive Querlenkerlager an der Vorderachse
Tonnenlager an der Hinterachse
Ölwechsel würde ich immer machen bei Kauf eines Gebrauchten
Getriebeölwechsel
Diffölwechsel
Vanosrevidierung
Wie weit ist die Kupplung runter
Reifenalter und Profil

Dann wäre mit dem Verkäufer zu klären, ob der Wagen unfallfrei ist und oder ob es reparierte Vorschäden gibt.
Mit einem Lackschichtenmessgerät kann man sehr gut Nachlackierte Bereiche entlarven, wenn diese nicht sowieso sich durch Orangenhaut outen.

Generell ist der inserierte Wagen sicherlich als günstig einzustufen, wenn nicht alle oben aufgelisteten Dinge im Argen sind und der Wagen live genauso gut aussieht, wie auf den Bildern.

Gruzzz
Jörg

P.S. Von einem 2.0 Liter rate ich mal ab, da diese sehr zäh sind und viel Drehzahl brauchen.
Einen 2.2 Liter würde ich da eher empfehlen, da die schon ordentlich motorisiert sind. Allerdings würde ich von einem kürzen Hinterachsdifferenzial abraten, da der 2.2er schon ein 3.38er Diff hat. Ein noch kürzeres Diff und Du kommst aus dem Schalten nicht mehr raus.
Du bist allein? Du bist crazy? Du willst Party?
Dann schicke eine SMS mit "Feuer" an die "112".
Und schon fährt ein Partymobil mit Schaumkanone, Lichtanlage und 20 Partyboys vor!
Benutzeravatar
zzz maniac
Administrator
 
9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership
 
Sternzeichen: Schuetze
Beiträge: 3570

Alter: 47
Registriert: 19.02.2008
Wohnort: Remscheid
Fahrzeug: Z3 QP 3.0
Fahrzeugfarbe: Saphirschwarz
Baujahr: 2001

Re: Kauf Roadster 6-Zyllinder

Beitragvon Rocket » Di 25. Apr 2017, 19:45

Hallo Volker !

Schau ihn Dir sehr genau an denn der steht schon lange zum Verkauf :02:

Viel Spaß hier bei den Mädels und Jungens :03:
Beste Grüße
Rocket
Benutzeravatar
Rocket
 
1 year of membership
 
Beiträge: 85

Alter: 54
Registriert: 02.08.2016
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.8
Fahrzeugfarbe: Cosmosschwarz
Baujahr: 1997

Re: Kauf Roadster 6-Zyllinder

Beitragvon volker12101 » Sa 5. Aug 2017, 16:21

Hallo Leute,

ich war in den letzten Monaten gesundheitlich etwas ausgeknockt und konnte mich nicht weiter um einen Z3-Kauf kümmern.
Jetzt bin ich wieder ganz gut dabei und habe in Berlin ein Auto gestern besichtigt, das schon sehr chic, aber auch am oberen Ende meines Budgets angekommen ist.

Würde gern Eure Meinung zu dem hier mal hören:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... &fnai=next

Bin mir nicht sicher, ob der Preis tatsächlich gerechtfertigt ist. Fzg. ist innen wie außen in sehr gutem Zustand, das Leder z. B. sieht fast aus wie neu.
Allerdings 4. Hand, vollständiges Scheckheft, sonst keine Unterlagen.
Das Einzige, was mir fehlt, sind die Überrollbügel. Habe aber gesehen, dass es die bei Ebay durchaus zu kaufen gibt. Hab nur keine Ahnung, wieviel Stunden man daran schraubt bzw. schrauben lässt, da ich kein Selbstschrauber bin, vielleicht kann dazu auch jemand hier was sagen.

Würde mich freuen, wenn hier kurzfristig was steht, weil ich mich auch bald entscheiden möchte, sonst ist der Sommer ja um :-))
DANKE!
volker12101
 
Beiträge: 2
Registriert: 25.04.2017

Re: Kauf Roadster 6-Zyllinder

Beitragvon mein BATMOBIL » Sa 5. Aug 2017, 17:39

Hallo Volker,
von aussen finde ich den gut aber ich mag die Innenausstattung nicht, keine Ü-Bügel und dann der recht hohe Preis.
Ich würde den eher nicht kaufen.

Des weiteren wird leider überhaupt nicht auf die typischen Z3 Schwachstellen und weitere Verschleissteile eingegangen :

Querlenker und Querlenkerlager - damit die Karre auch dahin fährt wohin ich sie lenke
Vanos - damit der Motor rund läuft und einen starken und gleichmässigen Durchzug bis 6000 U hat
Motor, Getriebe, Diff - trocken oder schon am ölen ?
Tonnenlager - für eine stabile Führung des Fahrzeugs
Sockelfrass ?
1. Verdeck oder schon nachgerüstet, ist es dicht ?
Zustand Reifen ?
und noch viele weitere Punkte ...

Wie soll man das aus der Ferne einschätzen ?

Wenn das alles gemacht wurde kann man den Wagen auch "technisch gepflegt" nennen und er kann sein Geld wieder Wert sein ...

Mittlerweile werden ja "Liebhaberpreise" aufgerufen, nur leider befinden sich die Fahrzeuge selten dann auch im technischen und optischen "Liebhaberzustand" !!! - dann wäre so mancher Preis auch gerechtfertigt.

Letzten Endes musst du es trotzdem selbst entscheiden, ob er es Dir Wert wäre ...

Viel Erfolg und aus eigener Erfahrung : Zettie fahren macht Spazzz :driver: (das ganze Jahr hindurch :biggrin: )
Ein herZZZliches "Glück Auf" aus dem Ruhrpott
Holger

http://www.Ruhrpott-Stammi.de.tl oder http://www.Z3Roadster-IG-Nord.de.tl

Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt, ist es besser, viel besser als man glaubt ... Herbert Grönemeyer
mein BATMOBIL
 
9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership9 years of membership
 
Beiträge: 1468

Alter: 42
Registriert: 18.08.2008
Wohnort: Recklinghausen
Fahrzeug: Z3 Roadster 2.8
Fahrzeugfarbe: Cosmosschwarz
Baujahr: 1997


Zurück zu Z3 Roadster & Coupe Kaufberatung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast